alles kaputt..

alles was ich mir gewünscht und erträumt habe würde mit einer zweiten enttäuschung zerstört.

 er hat mich abgeholt als ich von meiner Schwester aus Frankfurt main wieder kamm und ich war der glücklischte Mensch aller Zeiten, wir hatten einen schönen Nachmittag der leider sehr kurz war, doch es hat mir gereicht ich war glücklich hatte keine sorhen doch dann ich ging am abend weg mit meinen Arbeitskollegen wir sind nach dem essen noch in eine disco gegangen und als mir meiner arbeitskollegen jemanden vorstellte dacht ich, was will der jetzt?

 

ich lies es mir nicht anmerken doch ich hatte kein interesse den mir lag nur christoph im kopf und als ich jeden den abend abwies kamm von ihm eine Nachricht die veränderte alles..

es war wie ich schon befürchtet hatte eine negative, die mich komplett aus der Fassung rieß.

alles was mich glücklich machte war weg und ohne richtigen verständlichen grund, er brach mir das Herz.. ich hatte nach einer ewigkeit jemanden so schnell an meine gefühlle ran gelassen und er tritt es mit füßen.

die nacht danach als er mir eine zweite abfuhr schrieb bin ich wach geworden und musste mich übergeben, ich hatte von ihm geträumt!

ich entschied mich dann nach drei tagen es zu lassen, er hat sich bis heute nicht gemeldet..

 

ich fasste allen mut zusammen und verabredete mich mit dem aus der disco, mir war klar das er groß war aber ca 2m hat mich dann doch schon überrascht, ich bin 1.70 groß und hatte sogar noch meine absatzstiefel an doch ich fühlte mich wie ein kleiner zwerg neben mir, ich hab es immer schwer jemanden zu finden der größer als ich ist selbst wenn ich meine 11 cm absatzschuhe anziehe, aber er war es egal welche schuhe ich anziehen würde.

 das treffen war toll es hat mich abgelenkt.. als er dann nach einer halben stunde in ner bar nicht mehr sitzen konnte sind wir kurz durch  die stadt gegangen doch als ich merkte ihm war kalt sagte ich wir könnten zu mir..

als taten wir das.. 

als er mich zuvor abholte staunte ich nicht schlecht in welches auto in einstieg, ich sah nicht viel nur die scheinwerfer dir durch den regen gläntzen und auf mich gerichtet waren ich sah in das beifahrer fenster rein und sah ihn wie er gerade aussteigen wollte, öffnete ich die fahrtür..

ohen auch das auto zu beachten sah ich nur ihn an und war erstaunt das er so ein sües lächeln hatte und seine augen strahlten, ich begrüßte ihn und lehnte mich zu ihm rüber um ihm ein luftkuss auf die wange zu geben.. als wir dann festgelegt hatten wo wir hinfahren wollten schaute ich mich im auto um und bermerkte wie riesig es war!

es war silber und riesig und einer meiner liebsten autos! ein Audi A6 Avant.

und wie er fuhr ich fühlte mich sicher, mir kamm ein kribbeln in bauch doch ich verdrängte es.

..

als wir dann wieder zu mir fuhren und wir die treppe hinauf gingen schwiegen wir uns an was mir auch recht war!

 wir machten es uns auf meiner couch bequem ein wenig entfernt von ein ander. als ich mich drüber amüsierte das er sogut wie nie fernseh sah und keine sendung so wirklich kannte fanden wir schließlich ein film der für mich interessant war..

als er mich dann immer die ganze zeit ärgerte hab ich angefangen ihn zu kneifen und wir haben rumgealbert bis ich aufeinmal auf seinem bauch lag, fest in seinen armen umschlugen..

sein herz rasste wie verrrückt, ich wusste gar nicht warum bis mir aufeinmal klar war, warum er so nervös war und sich oft verplapperte und dann wollte er mich küssen.

ich wollte es eigentlich nicht weil mir der andere im kopf rumschwar aber irgendwann gab ich auf meinen verlangen zu kontrollieren und küsste ihn..

es war märchenhaft, als er gehen wollte kamm ich ihm nach in flur wir küssten uns wieder und wieder dann hob er mich aufeinmal auf meinen schuhschrank und küsste mich wieder, mit leichtigkeit hob er mich hoch was mich kurz schockierte.

in seinem pulli hatte ich eine schleife in die schnürre gemacht und er meinte sowas hat noch nie jemand gemacht aber das mach ich immer so den ich mag das :D er lies es so den ganzen abend.

als er schließlich ging greißte es in mir lauter gedanken die total durcheinander waren.. 

ich war nur glücklich mehr nicht.

 

den ganzen tag denke ich schon an ihn.

ich geh mit ihm morgen und samstag weg aber was ist wenn ich christoph dort sehe was dann, was wenn er auf mich zukommt oder mich ignoriert oder ich ihn sehe und wie erstarrt stehen bleibe..

alles hat seinen Preis. nicht nur die Sachen, nein auch die Liebe die entscheidungen die man trifft, alles was du tust sagst verändert dein leben.

 

 

5.12.13 21:34

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen